St. Peter und Paul erhält 1950 neue Glocken

 


Die Bühler Pfarrei empfängt ihre neuen Gocken, die aus Karlsruhe kamen, beim Gasthaus Rebstock in Müllenbach
...an der Bundesstraße 3.
......dort wird auch der Schmuck angebracht....

.....geladen waren sie auf einem LKW der OAG (Obstabsatzgenossenschaft) Bühl



wer kennt diese beiden Personen?...bitte melden.....
Von Barbara Kiefer erhielten wir den Namen des Herrn, rechts.
Es ist Karl Baumann, zu dieser Zeit Musiker im Kammerorchester Bühl-Achern

 

von links: katholische männliche Jugend und Pfadfinder, Kolping,
 kath. weibliche Jugendgruppe, damals "Jungfrauenkongregation"
genannt, dann in Uniform der damalige französische Militärpfarrer von Bühl.

 



von links: kath. Mädchengruppe, franz. Militärpfarrer, Kaplan Oskar Kopp,
 Dekan, Stadtpfarrer, Monsignore Josef Fischer, Kaplan Josef Wenkert

 




Kaplan Kopp mit Fotoapparat.....ganz links Monsignore Fischer

 

 

Die Glocken waren zuvor zur Segnung im Chor behelfsmäßig aufgebaut,
nun werden sie wieder nach draußen gebracht, um sie auf den Turm zu hiefen...

Die größte Glocke
gewidmet dem Hl. Petrus
Inschrift :
"St. Petrus Fels und Fundament, im Streit der Zeit gib sicheres Geleit"
64 Ztr schwer
Ton: b'