Willkommen
 in unserer Pfarrgemeinde


Foto: Christiane Roth



 



Überlegungen und Pläne der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul
zur Gestaltung der Advents- und Weihnachtszeit.

Gemeindeteam und Verantwortliche der Pfarreigruppierungen der Bühler Pfarrgemeinde St. Peter und Paul trafen sich jüngst im Gemeindehaus, um die Advents- und Weihnachtszeit zu planen.

In der Pfarrgemeinde geht man davon aus, dass nicht nur die Corona-Pandemie noch für längere Zeit bestimmend sein wird, sondern auch die Pfarrervakanz andauern wird. Es bestehe wenig Hoffnung, so Pastoralreferent Wisser, dass noch vor Weihnachten ein neuer Pfarrer ins Bühler Pfarrhaus einziehen wird. Umso mehr sind die vielen Ehrenamtlichen der Pfarrgemeinde derzeit sehr motiviert, sich bei der Vorbereitung und Gestaltung von Gottesdiensten und religiösen Angeboten einzubringen. 
So werden  beispielsweise am 8. November die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter der Pfarrjugend und der Ministranten gemeinsam einen Wortgottesdienst vorbereiten und gestalten. Auf Anregung von Pfarrgemeinderat Bernhard Götz soll dieser Wortgottesdienst mit einer Kommunionfeier verbunden werden und die hl. Kommunion durch die Kommunionhelfer ausgeteilt werden. 
Am Nikolaustag gestaltet die Kolpingfamilie aus Anlass des Kolpinggedenktages den sonntäglichen Gottesdienst in St. Peter und Paul. 
Barbara Kiefer von der Frauengemeinschaft kündigte an, dass die Frauen im Januar einen Wortgottesdienst vorbereiten werden. Ebenso will die Frauengemeinschaft vor Weihnachten „Adventsfenster“  gestalten. Gruppierungen oder auch Familien sind eingeladen, abends vor ihrem Haus eine adventliche Besinnung mit Liedern, Gebeten und Texten zu gestalten, an der jedermann teilnehmen kann.

Den in der Partnergemeinde in Lima beliebten Brauch des „Maria-Tragens“ will der Perukreis für die Adventszeit initiieren. Familien sind eingeladen, eine Marienstatue als  „schwangere Maria“ für einen oder mehrere Tage bei sich zu beherbergen und dann an eine andere Familie zu übergeben. 

Geplant ist einen Adventsbrief an alle Bühler Haushaltungen zu verteilen. Dieser soll mit Vorschlägen und Anregungen zur Gestaltung des Hl. Abends ergänzt werden. Kopfzerbrechen bereitet den Verantwortlichen wie man unter Corona-Bestimmungen die Gottesdienste an Hl. Abend und an Weihnachten gestalten kann. Ein mit vielen hundert Menschen überfülltes Gotteshaus kann und darf es nicht geben, war man sich einig. Wir wollen andererseits aber an Weihnachten niemanden vom gewohnten Gottesdienstbesuch abhalten, so Pastoralreferent Nikolaus Wisser. Deshalb soll nun geprüft und überlegt werden ob zumindest ein Teil der Gottesdienste „open-air“ auf dem Kirchplatz gefeiert werden kann. Ein Vorschlag in der Sitzung war auch, das Hochamt am 1. Weihnachtsfeiertag mit Hilfe von Monitoren bzw. Großleinwand auf den Kirchplatz zu übertragen. Der Kirchenchor probt bereits fleißig für die Festmesse und will das Ergebnis aufnehmen und am 1. Feiertag dann über die Lautsprecheranlage der Kirche abspielen lassen. Einhellig plädierte das Gremium dafür, die Martinsfeier und den großen Laternenumzug abzusagen, da die Coronabestimmungen nicht eingehalten werden können. Pastoralreferent Nikolaus Wisser gab zum Schluss der Sitzung bekannt, dass im neu eröffneten „Treffpunkt Weltladen“ in der Eisenbahnstraße in Zukunft Vertreter der Sozialstation St. Elisabeth, des Caritasverbandes Rastatt und der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul jeweils eine Stunde pro Woche für Informationen und Beratungsgespräche anwesend sein werden.

Seit vielen Jahren organisiert die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul zusammen mit der freiwilligen Feuerwehr Bühl und in Zusammenarbeit mit der Stadtkapelle Bühl am 11.11. eine Martinsfeier mit Laternenumzug und Martinsfeuer auf dem Kirchplatz. Leider muss diese Veranstaltung in diesem Jahr abgesagt werden. Die Verantwortlichen der Pfarrgemeinde sehen keine Möglichkeit, die Martinsfeier und den Laternenumzug unter Einhaltung der Coronabestimmungen durchzuführen. “Wir können die 500-600 Gottesdienstteilnehmer der vergangenen Jahre nicht auf die für die Pfarrkirche vorgeschriebene Zahl von 120 reduzieren, so Pastoralreferent Nikolaus Wisser. “Ebenso sehen wir keine Möglichkeit, die Teilnehmer am Laternenumzug auf die vorgeschriebene Zahl von 500 zu beschränken.” Deshalb folgten die Mitglieder des Gemeindeteams in ihrer jüngsten Sitzung einhellig dem Vorschlag der Stadtverwaltung, den Kindergartenleitungen zu empfehlen, die Martinsfeiern innerhalb der Kindertagesstätte in geeigneter Weise zu gestalten.

Nikolaus Wisser, Pastoralreferent

Rosenkranzandachten im Oktober

Mit Maria auf Jesus schauen – dazu laden die Rosenkranzandachten unserer Gemeinde im Monat Oktober ein. 
Sie beginnen jeweils
sonntags um 18.00 Uhr in der Ulrika-Nisch-Kapelle.
 Allen, die sich in die Gestaltung unserer Andachten einbringen, gilt ein herzliches Dankeschön!


 

„Kraft aus der Stille“  
Aufgund der Corona-Lage kann das monatliches Taizé–Abendgebet momentan leider nicht in der Bühler Krankenhauskapelle stattfinden. Bis das wieder möglich sein wird, sind wir übergangsweise in St. Maria Kappelwindeck willkommen, wofür wir sehr dankbar sind! Das nächste Taizé–Gebet findet dort am Mittwoch(!), den 4. November 2020 von 19.00 – 19.30 Uhr statt  Für nähere Informationen steht Klinikseelsorger Heribert Scherer (Tel.: 07223-2819935; E-Mail: scherer@pfarrei-peter-paul.de) gerne zur Verfügung. Das ökumenische Taizé–Team der Krankenhauskapelle freut sich auf Ihr und Euer Interesse!
 

*********************************

Unsere Gruppierungen werden ab Mitte September ihre Aktivitäten, wenn auch etwas reduziert, innerhalb der gesetzlichen Regeln wieder aufnehmen.



Weitere Einschränkungen werden für unsere Vinzenzkonferenz bestehen bleiben
Besuche im Krankenhaus sind noch nicht möglich.
Besuche zu Geburtstagen in Privathäusern sind nur nach Rücksprache und auf Wunsch möglich.

Unser Kirchenchor probte am Freitag, 18. September, in der Pfarrkirche
Die verschiedenen Stimmlagen waren in getrennten Bereichen der Kirche positioniert, 
so dass alle gesetzliche Auflagen eingehalten werden konnten.
Man probte für die Weihnachtsgottesdienste, die in diesem Jahr mit dem Einspielen der
Kirchenchorbeiträge stattfinden werden.
Dieses Projekt ist künstkerisch wie technisch sehr anspruchsvoll....
kann man schon mal verraten.

(Näheres unter "Veranstaltungen" im Navi-frame.)

Für die Taufen  liegen bis Jahresende wieder feste Termine vor, Diakon Dr. A. Biesinger wird hier zuständig sein.

Es wird immer einen Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr und am Freitag 19 Uhr in St.Peter und Paul gefeiert werden können.
Die Priesterpensionäre Edwin Höll und Heinz Georg Hensel wechseln sich in dankenswerter Weise hier ab.

Vom Erzbischöflichen Personalamt war zu erfahren, dass nicht vor Advent mit einem neuen leitenden Pfarrer für die Seelsorgeeinheit zu rechnen wäre.


---------------------------------------------------------------

Es gibt neue Termine für unsere Tauffeiern............

Hier.....


________________________________________________________________________________________________________________________

Seelsorge im Bühler Krankenhaus und den Heimen

In diesen herausfordernden Zeiten können wir von der Seelsorge nicht wie gewohnt Gottesdienste im Bühler Krankenhaus und den Heimen anbieten. Wir laden dazu ein, die Gebetszeiten und Gottesdienste im Radio, Fernsehen oder Internet mitzufeiern - soweit das möglich ist. Mehrmals am Tag läuten die Glocken unserer Kirchen - eine Zeit zum Hinhören, Innehalten und gemeinsamen Beten! Wenn Sie ein Anliegen haben, erreichen Sie Pastoralreferent Heribert Scherer unter 07223-2819935 oder per Mail unter
scherer@pfarrei-peter-paul.de


Unsere Pfarrkirche ist über den Tag immer zu einem stillen Gebet geöffnet.

*******************************************************



Die Proben des Chores "Intakt"
finden bis auf weiteres nicht statt.

Ökumenisches Stadtgebet
findet bis auf weiteres nicht statt.

Krankenhausgottesdienste am Samstagabend
Klinikseelsorger Heribert Scherer teilt mit, dass die Gottesdienste
 im Krankenhaus
aus bekannten Gründen bis auf weiteres nicht stattfinden können.

 


Wir werden weiterhin an dieser Stelle über Änderungen bzw. Neuigkeiten informieren....



Herzlich Willkommen
in unserer
Pfarrgemeinde

Laudetur Jesus Christus
in aeternum - Amen

"Initium sapientiae, timor Domini"
"Der Respekt vor Gott,
 ist der Anfang der Weisheit!"


(Franz Xaver Lender)



Foto: Marcel Fischer

Die große Kreisstadt Bühl liegt zwischen Offenburg und Baden-Baden genau da, wo die Vorberge des Schwarzwaldes sanft zur  Rheinebene übergehen. 
Unser Bühl ist eingebettet in eine Landschaft, gesegnet mit Wein und Zwetschgen, geprägt vom Fleiß der 28.665 Einwohner.
Unsere Pfarrei St. Peter und Paul, Bühl-Kernstadt ist seit 1. Januar 2015 Teil der großen Seelsorgeeinheit Bühl/Vimbuch

 
Wie sind wir erreichbar?
e-mail Pfarramt : - (auch für Beiträge zu den Pfarrnachrichten)
Telefon Pfarramt Bühl: 07223 - 281993- 0 
Telefax Pfarramt Bühl: 07223 - 281993- 2
Adresse Pfarramt Bühl: Ulrika-Nisch-Weg 1, D - 77815 Bühl
Öffnungszeiten Pfarrbüro: 
Montag und Donnerstag
8.30 Uhr  – 12.30 Uhr  und  14.30 Uhr – 17.00 Uhr
Dienstag,
10.00 Uhr  – 12.30 Uhr  und  14.30 Uhr – 17.00 Uhr
Mittwochs ganztags geschlossen.
Freitag

8.30 Uhr  – 14.00 Uhr

Pfarrblatt mit Gottesdiensten 
Tauftermine
Leitungs- und Seelsorgeteam
Ansprechpartner (Pfarramt, Gruppen, Vereinigungen, Kreise)
Veranstaltungen und Termine
 


Pfarrgemeinde St. Maria, Kappelwindeck

Pfarrgemeinden Johannes der Täufer, Vimbuch -  Hl. Blut, Weitenung - St. Dionys, Moos

Förderverein zur Erhaltung der historischen Schwarzorgel der Stadtpfarrkirche Bühl (Baden) e.V.
ev. Johannesgemeinde Bühl

Impressum | Datenschutz